Home / Persönlichkeitsentwicklungs-Tipps / Ziele setzen – so gehts…

Ziele setzen – so gehts…

Ziele setzen - so gehts...Ziele setzen habe ich in schon oft in anderen Artikeln erwähnt und empfohlen. So zum Beispiel im Schüchternheit überwinden Beitrag oder dem Selbstvertrauen gewinnen Artikel. Aber trotzdem habe ich das Thema nie wirklich ausführlich behandelt. Deswegen möchte ich das heute nachholen und diesen Artikel dem wichtigen und umfangreichen Thema Ziele setzen widmen.

 

Warum überhaupt Ziele setzen?

Ziele setzen hat mehrere Vorteile. Zum einen programmierst du dich auf ein großes Ziel und läufst dadurch nicht mehr planlos durchs Leben. Du hast ein Ziel im Leben. 😉 Und gerade solch ein Ziel gibt dir Motivation und eine gewisse Freude aufs Leben. Denn nun hast du noch eine weitere Sache, weshalb es sich zu leben lohnt und weshalb das Leben so geil ist. 😉 Das gilt natürlich nur, wenn du die Ziele richtig nach dem hier gleich folgenden Muster setzt und dir nichts einreden lässt, was du eigentlich gar nicht möchtest. Weiter weißt du, was du in deinem Leben möchtest und tatsächlich ist es so, dass richtig gesetzte und formulierte Ziele, das Ziele erreichen beziehungsweise die Wahrscheinlichkeit die Ziele zu erreichen erhöhen. Es spielt dabei keine Rolle um welche Art von Zielen es sich handelt.

 

Wie setze ich Ziele?

Mein System um Ziele zu setzen, besteht in grundlegenden aus fünf Schritten.

  1. In den Alpha-Zustand gehen
  2. Träume finden
  3. Ziele formulieren
  4. Ziele einprogrammieren
  5. Der erste Schritt

 

  1. In den Alpha-zustand gehen

Schritt Nummer eins meines Ziele setzen Prozesses lautet in den Alphazustand zu gehen.

Was ist mit Alphazustand gemeint?

Mit Alphazustand meine ich einen sehr entspannten Zustand und solch ein entspannter Zustand ist deshalb sinnvoll, weil es dir dann leichter fallen wird auf dein Unterbewusstes zuzugreifen bzw. mit deinem Unterbewusstsein zu kommunizieren.

Wir fangen deswegen mit diesem Schritt an, weil ich sicherstellen möchte, dass du durch die diesen tiefen Kontakt mit deinem Unterbewusstsein auch wirklich Zugriff zu diesen Träumen und vielen finden wirst, die du auch wirklich möchtest. Diese Träume und Ziele welche dich begeistern und dir Energie schenken werden.

Ich denke wir sind uns darin einig, dass du dir sicher keine Ziele setzen möchtest, die du eigentlich gar nicht möchtest oder von denen du nur glaubst, dass du sie möchtest. Deswegen dieser Schritt und deswegen zuerst in den Alphazustand gehen.

Wie kannst du es erreichen in den Alphazustand zu gehen?

Eine sehr wirksame Methode die sich bei mir und vielen anderen als sehr effektiv herausgestellt hat, ist es, zu meditieren. So könntest du zum Beispiel 5 oder 10 Minuten meditieren bevor du mit den weiteren Schritten des Ziele setzen Prozesses weitermachst. Zum Meditieren musst du nicht wirklich viel wissen setze dich einfach in und Fokus ihre dich auf deinen Atem. Eine ausführliche und detaillierte Erklärung Anleitung zum Thema meditieren werde ich hier in Zukunft noch bereitstellen.

 

  1. Träume finden

Schritt 2 lautet Träume finden und geht ganz einfach. Sobald du im Alpha-Zustand bist, setzt du dich hin und fängst an zu schreiben. Schreib all das auf, was du gerne möchtest. Sei dabei wie ein Kind und schreib einfach darauf los. Es spielt keine Rolle, ob es realistisch ist oder nicht. Einfach schreiben und wenn dir nichts einfällt, dann schreib, dass dir nichts einfällt. Und das notierst du solange auf, bis dir wieder was einfällt.

Mache diese Übung wenigstens 10 Minuten. Gerne länger.

 

  1. Ziele formulieren

Und schon bis du bei Punkt 3. Wenn du hier angelangt bist, ist es nicht mehr weit zu deinen Zielen. Nimm dir nun deine Traum-Notizen aus Punkt 2 und schaue sie dir durch. Was findest du besonders anziehend und möchtest du unbedingt erreichen? Klar du hättest gerne alles aus der Liste, aber was möchtest du als erstes angehen.

Suche dir 2-4 Dinge heraus und setze dir daraus jeweils ein Ziel. Grundlegend ist zum Ziele setzen zu sagen, dass es positiv und in der Gegenwartsform formuliert sein sollte. Ein Ziel sollte außerdem ein konkretes Datum enthalten bis wann du es gerne erreicht hättest und weiter sollte es möglichst spezifisch und messbar formuliert sein. Das dürften die wichtigsten Grundpunkte im Bereich Ziele setzen gewesen sein.

 

  1. Ziele einprogrammieren

Nun hast du inzwischen deine ausformulierten Ziele und nun geht es darum, diese Ziele auch wirklich in dein Unterbewusstsein zu programmieren. Das klingt kompliziert, ist aber ganz einfach. Nimm dir dazu wieder ein Stück Papier und einen Stift. Nun beginne dir vorzustellen, wie es sein wird, wenn du dein Ziel XY erreicht haben wirst.

  • Was siehst du und/oder wie siehst du aus?
  • Was hörst du und/oder was sagst du zu dir?
  • Wie fühlst du dich?
  • Was gibt es sonst noch?

Beantworte dir diese Fragen so ausführlich wie es geht und schreibe sie dir auf. Mache diese Übung für jedes einzelne Ziel, dass du dir gesetzt hast. Du solltest pro Ziel auf wenigstens eine halbe DIN A4 Seite kommen. J

  1. Der erste Schritt zum Ziele erreichen

Glückwunsch. Nun bist du bei Schritt 5 „dem ersten Schritt“ angelangt. Was nun? Jetzt geht es daran, den ersten Schritt für jedes deiner Ziele zu machen. Das muss nicht viel sein, sondern kann auch einfach eine Recherche-Arbeit im Internet sein, weil eines deiner Ziele eine Weltreise ist. Es ist egal, was du machst. Hauptsache du beginnst innerhalb der ersten 48 Stunden nach dem Ziele setzen mit dem ersten Schritt. Umso früher, umso besser. Du steigerst damit dein Kommitment in dein Ziel und du kannst es dir vielleicht auch denken: die Wahrscheinlichkeit das Ziel zu erreichen, steigt. 😉

 

Soviel zu meinem Ziele setzen Prozess. So setze ich mir inzwischen Ziele. Anfangs war dieser Prozess noch unausgereift, aber inzwischen bin ich sehr zufrieden mit ihm und empfehle ihm jeden weiter. In diesem Sinne viel Spaß und Erfolg damit. 🙂

Alles Liebe und fröhliche Weihnachten! 🙂

Dein Daniel

 


Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Dann JETZT kostenlos anfordern!

Der kostenlose Selbstvertrauen CRASH-Kurs

kostenloser Selbstvertrauen Crashkurs

 Jetzt kostenlos anfordern und Du bekommst sofort:

  • 10 effektive und praxis-erprobte Tipps für mehr Selbstvertrauen
  • Video Präsentation

Jetzt kostenlos anfordern und Du bekommst im weiteren Verlauf des kostenlosen Crashkurses:

  • Konkrete Hilfestellungen um eventuelle Schüchternheiten AdAkta zu legen
  • Effektive Übungen um Dein Selbstwertgefühl nachhaltig und gesund zu stärken
  • Hilfreiche Tipps, die Dir
  • Tipps & Tricks für eine glückliche, langanhaltende Liebesbeziehung
  • Magische Hebel in der Kommunikation mit Deinen Mitmenschen, die ihre Wirkung selten verfehlen
Für Männer:                            Für Frauen:

Beitrag bewerten?
No votes yet.
Please wait...

Check Also

5 Tipps zum Gewohnheiten ändern

5 Tipps zum Gewohnheiten ändern

Wie kann man leicht Gewohnheiten ändern? Was gibt es zu beachten, wenn man Gewohnheiten ändern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w013d8fe/schuechternheit-ueberwinden.d-gress.de/wp-includes/functions.php on line 3720